READY TO RACE IN 2017

READY TO RACE IN 2017

KTM RC CUP ASIA

2017 folgt ein wichtiger Schritt im zunehmend beliebteren und immer internationaler werdenden KTM RC CUP: Mit dem neuen KTM RC CUP ASIA werden die Rennen der erfolgreichen KTM CUP-Serie nun auch im asiatischen Raum ausgetragen. In Europa und Amerika sorgt die Serie bereits seit einigen Jahren für Begeisterung bei jungen Nachwuchsrennfahrern.

Der KTM-Kundensport, eine mit Motorsport- und Technikexperten besetzte Abteilung, die sich der Aufgabe verschrieben hat, der jungen Genreration die Begeisterung für den Rennsport näher zu bringen, ist weltweit für alle KTM RC CUP-Wettbewerbe verantwortlich. Seinen Ursprung hat der KTM RC CUP im seit 2014 ausgetragenen ADAC Junior Cup und im Rahmen des letztjährigen Nero Giardini Motorrad Grand Prix von Österreich verkündeten KTM und der ADAC, dass die erfolgreiche Kooperation im ADAC Junior Cup auch in den nächsten drei Jahren fortgeführt wird.

Seit ihrer Präsentation hat sich die KTM RC 390 als supersportliches Street-Motorrad etabliert, das trotz des relativ kleinen Hubraums für große Adrenalinstöße sorgt. Der österreichische Motorradhersteller ist stolz auf die READY TO RACE-DNS eines jeden Bikes, dennoch gibt es immer noch Entwicklungspotenzial. In der sportlichen CUP-Variante, ausgestattet mit vielen KTM PowerParts für den Renneinsatz und volleinstellbaren WP-Federelementen, ist die KTM RC 390 ein ausgewachsenes Bike für die Rennstrecke und ideal für junge Talente, die am Beginn ihrer Karriere stehen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit in der mit dem ADAC ausgetragenen deutschen RC-Serie führte schnell zu Anfragen für ähnliche Rennserien und CUP-Bikes auch aus anderen Ländern. 2016 kämpften KTM RC 390 CUP-Motorräder im Rahmen von Straßenweltmeisterschaften in Nordamerika, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, den Benelux-Ländern, Finnland, Mexiko und Italien um Siege. 2017 wird das attraktive Rennsportformat des KTM RC CUPs erstmals auch in Asien ausgetragen und trägt so der großen Nachfrage in diesen dynamischen Märkten Rechnung.

Hubert Trunkenpolz (CSO KTM GROUP): „Der Wettkampf liegt in unserer DNS. Das globale KTM RC CUP-Format ist für uns eine gute Möglichkeit, unseren Kunden das READY TO RACE-Gefühl unmittelbar näher zu bringen. Zusätzlich zu unserem umfangreichen Factory Racing-Programm investiert KTM immer stärker auch in Kundensportaktivitäten. Mit unserer RC-Modellreihe und der besonderen RC CUP-Spezifikation haben wir das perfekte Instrument, um am Straßenrennsport interessierten Fahrern ein wettbewerbsfähiges und kostengünstiges Paket anzubieten.“

Um den globalen Charakter der Serie zu unterstreichen, kämpfen die besten Fahrer aller Serien am Ende der Saison um den Sieg beim World Final. Nachdem das erste World Final 2015 auf der Rennstrecke im britischen Silverstone ausgetragen wurde, trafen sich die besten Nachwuchstalente 2016 auf dem Dutch TT Circuit in Assen. Diese Tradition eines am Saisonende stattfindenden finalen internationalen Rennens wird 2017 auf einer bekannten europäischen Rennstrecke fortgesetzt und zum ersten Mal wird auch der Gewinner des KTM RC CUP ASIA in der Startaufstellung stehen. Die Sieger des jeweiligen KTM RC CUPs werden beim World Final von KTM unterstützt und gesponsert, erhalten eine perfekt vorbereitete KTM RC 390 für das Rennwochenende sowie KTM-Support an der Strecke, einen Gutschein im Wert von 1.000 Euro für KTM PowerWear und KTM PowerParts und Reise- und Hotelkosten werden übernommen.

Neben dieser „orangen“ Klasse, die aufstrebende Talente entdecken und fördern wird, werden im KTM RC CUP ASIA mit der Silber- und Bronze-Klasse zwei weitere Kategorien mit für die Rennstrecke angepassten Standard-Bikes an den Start gehen. Startberechtigt sind im KTM RC CUP ASIA Fahrer aus Südostasien und Japan.

Auf Youtube gibt es einen Eindruck des ersten und zweiten Rennens des KTM RC CUP World Final 2016.

2017 bieten die KTM RC CUP-Bikes jungen Talenten aus noch mehr Ländern die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen, die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Straßenrennsport zu legen und das diesjährige World Final zu einer noch spannenderen Veranstaltung zu machen.

Alle News und Informationen zu den KTM RC CUPs gibt es unter www.ktmrccup.com.

Die global ausgetragenen KTM RC 390-Meisterschaften streben 2017 in neuen Ländern nach noch größeren Erfolgen.

Bericht vom 09.02.2017

Empfohlene Motorräder

Weitere Gebrauchte
Weitere Neuheiten